image0
Zu Weihnachten 2018
- 26.12.2018 -
Wir wünschen Ihnen allen
den Segen und die Freude
des Mensch gewordenen Christus
- mitten unter uns.


Die Tage des Advents und der Weihnachtszeit drehen den Alltag der Borromäerinnen um, im wahrsten Sinn des Wortes: Nicht nur, dass wir alle mit den Vorbereitungen für das Fest der Geburt unseres Herrn beschäftigt sind - zum Beispiel durch Plätzchen, Lebkuchen, Stollen, Früchtbrot backen, durch Schmücken der Kapelle, des Speisesaals, der Gästezimmer und des ganzen Hauses, innerliche Vorbereitung auf das Kommen des Herrn, Singen von Advents- und Weihnachtsliedern, Rorate-Gottesdienste, Beten, Schreiben von Weihnachtsbriefen und und und ...
Mitten in all diesen Aufgaben sticht etwas besonders heraus: Wir tragen unsere Medaille, die das Jahr über den Hl. Karl Borromäus zeigt, mit der sonst nicht sichtbaren Seite nach vorne. Sie zeigt ein Bildnis der heiligen Familie, die uns seit den Anfängen unserer Kongregation in Nancy im 17. Jahrhundert Leitbild in der Fürsorge für die uns anvertrauten Menschen ist.

Ein weihnachtlicher Mensch sein- was kann das bedeuten?
     Auf das Geheimnis der Menschwerdung Christi zu blicken,
     nach dem Vorbild Mariens, Josefs und Jesu liebevoll, fürsorglich und achtsam miteinander umzugehen,
     aufmerksam zu sein,
     offen für Gottes Stimme zu werden
     und Seine froh machende Botschaft in unsere Welt unter die Menschen zu tragen.

Gerne lassen wir Sie ein wenig teilhaben an unseren weihnachtlichen Momenten in diesen Tagen.
Und wenn sie möchten, stimmen Sie mit uns ein in eines der bekanntesten Weihnachtslieder ...



Deutsches Hospiz St. Charles Jerusalem - Lloyd George Street 12, 91080 Jerusalem, Israel - Tel: 00972 2 5637737 - Mail: info@deutsches-hospiz.de