Kar- und Ostertage in Jerusalem
- 10.04.2017 -
"Jerusalem, du neue Stadt, gib deinen Liedern neuen Klang,
in reiner Freude darfst du jetzt der Ostern hohes Fest begehn.
Dem Herrn sei Preis und Herrlichkeit, der aus dem Grabe auferstand,
dem Vater und dem Geist zugleich durch alle Zeit und Ewigkeit." 
(Gotteslob Nr. 338, aus dem 11. Jahrhundert)

Wir wünschen  Ihnen allen ein gesegnetes Osterfest
im Licht und in der Freude des Auferstandenen!


Gerne nehmen wir Sie ein Stück mit zu den wichtigsten Stationen der Karwoche und der Ostertage in der Stadt unseres Herrn:
Mit der Segnung der Palmzweige zur Prozession vom Garten in die Hauskapelle am Palmsonntag begann die Karwoche in St. Charles. Am Nachmittag machte sich eine kleine Gruppe aus Schwestern, Volontären und Gästen auf zur großen Palmprozession auf den Spuren Jesu von Betfage (wo die Jünger nach Seinen Worten den Esel fanden) den Ölberg hinab bis zur Kirche St. Anna in der Altstadt. Es war ein freudvoller und friedvoller Nachmittag in der heiligen Stadt und mit Blick auf Jesus Christus gingen wir gemeinsam weiter in die Feier Karwoche und des österlichen Geheimnisses.
Die Karwoche oder auch heilige Woche lädt Christen in aller Welt ein zu Besinnung und Gebet. So machten auch wir uns am Morgen auf den Weg zu Gottesdienst und Gebet an den Kreuzwegstationen oder auf Golgotha in der Kirche des Heiligen Grabes. Am Gründonnerstag besuchten einige Schwestern und Volontäre am späten Abend Gethsemani am Fuße des Ölbergs, den Ort der größten EInsamkeit und Gefangennahme Jesu. Wie einige der Jünger folgten wir Jesus durch das Kidrontal zu St. Peter in Gallicantu, wo Petrus seinen Herrn dreimal verleugnete und der Hahn dreimal krähte. Der Kafreitag stand ganz im Zeichen des Gebets, der Stille und des Fastens.
In der feierlichen Ostervigil am Samstagabend in der Kapelle "Regina Angelorum" in St. Charles erklang endlich wieder das Halleluja und alle Schwestern, Volontäre und Gäste des Hauses stimmten in den Lobgesang auf die Auferstehung Jesu mit ein: Halleluja, Christ ist erstanden!
Deutsches Hospiz St. Charles Jerusalem - Lloyd George Street 12, 91080 Jerusalem, Israel - Tel: 00972 2 5637737 - Mail: info@deutsches-hospiz.de